Beim Surfen bin ich gestern auf ein Thema aufmerksam geworden, mit dem ich mich vorher noch nicht großartig beschäftigt hatte: Dem Pingspam, welcher unwissentlich vom eigenen WordPressblog ausgehen kann.

Was tun gegen Pingspam ?

WP verfügt einen integrierten Update-Service, welcher eine Liste verschiedener Dienste informiert, sobald ein neuer Artikel veröffentlicht wurde. Die entsprechenden Server werden “angepingt”. Verändert man im Nachhinein einen Artikel, z.B. durch das Korrigieren von Rechtschreibfehlern, so werden diese Dienste jedes mal erneut angepingt. Geschieht dies zuoft, so landet man auf einer Spamliste.

In der WordPress-Admin-Ansicht findet man unter “Einstellung – Schreiben – Update Services” die Liste der angepingten Dienste. Diese kann individuell angepasst werden. Bei der Suche nach den optimalen Diensten für die Liste bin ich auf einen interessanten Beitrag von Freshblogger gestossen.

Wie aber kann man aber verhindern, dass diese Dienste zu oft anpingt werden? Da man mit jedem Speichern eines veröffentlichten Beitrag einen Ping verursacht muss es eine Lösung geben, um dies zu verhindern. Ein Artikel von Andeas brachte mich auf die Lösung: Ein Plugin, welches überflüssige Pings verhindert. – Den cbnet Ping Optimizer. Zwar wird im Beitrag von Andreas der Pingoptimizer von MaxBlog empfohlen, aber der von cbnet entspricht diesem, nur dass hier die Zwangsregistrierung entfernt worden ist.

cbnet Ping Optimizer – Saves your wordpress blog from getting tagged as ping spammer. (Note: this plugin is a fork of the MaxBlogPress Ping Optimizer plugin, with registration/activiation functionality removed.)

Nach der Installation findet man den Ping Optimizer unter den “Einstellungen” wieder. Hier kann z.B. das Pingen de- bzw. aktiviert werden. Auch kann die Dienstliste editiert werden, welche der unter “Einstellung – Schreiben – Update Services” entspricht. Ebenfalls wird hier auch die Anzahl der Pings innerhalb eines zu wählenden Zeitfensters eingetragen. Meine Einstellungen könnt ihr im Screenshot sehen.

Der cbnet Ping Optimizer
Der cbnet Ping Optimizer

Ebenfalls zu erkennen ist, dass schon einige unnötige Pings verhindert wurden. Ich finde es immer klasse, wenn man eine Rückmeldung der Ereignisse bekommt. Auch das Löschen des Logfiles ist über “Clear Log” möglich.

Fazit: Wer nachträglich öfters mal an seinen Artikeln rumschraubt sollte sich den Ping Optimizer mal anschauen.