Das Streben nach dem perfekten Dateimanager unter Windows bringt mich immer wieder dazu neue Programme auszuprobieren. Zuletzt habe ich mir deshalb den Double Commander zur Brust genommen…

Die Zwei-Fenster-Ansicht garantiert Übersichtlichkeit

Die Zwei-Fenster-Ansicht garantiert Übersichtlichkeit

Dieser vielseitige Open-Source Dateimanager ist als installierbare oder portable Version für Windows zu haben. Er unterstützt übrigens sowohl Linux, als auch Windows jeweils in 32- und 64-bittiger Variante. Vom Style her erinnert er sehr an den Total Commander. Dies empfinde ich persönlich als sehr positiv.

Meine Erfahrungen beziehen sich auf die derzeit aktuelle Version 0.4.5.2 beta in der 64 bit-Variante unter Windows 7. Die Feature-Liste lest euch am besten auf der Hersteller-Seite durch.

Ich zähle im Folgenden ein paar Punkte auf, die mir auf den ersten Blick als sehr positiv aufgefallen sind:

  • Aufgeräumte Zwei-Fenster-Ansicht
  • Sehr nützliche Shortcuts (Die Übersicht findet ihr unter “Hilfe -> Tastatur”)
  • Prüfsummen (MD5 und SHA1) können berechnet und verifiziert werden
  • Packen / Entpacken von Dateien (Zip, Rar, Tar gz, uvm.)
  • Mehrfaches Umbennen
  • Mehrfach-Markierung mit Leertaste klappt wunderbar
  • Darstellung des Logfiles im unteren Bereich

 

Fortschrittsanzeige des DC beim Kopieren

Fortschrittsanzeige des DC beim Kopieren

Was mir nicht so gut gefallen hat:

  • Das Löschen von Dateien in den Papierkorb klappt unter Win 7 64-bit nicht. Die Dateien werden nach einer Nachfrage direkt gelöscht. Unter Win XP 32-bit klappt es allerdings.
  • Der Double Commander hat keine Warteschleifenfunktion bei Kopier- / Verschiebevorgängen.
  • TeraCopy kann nicht eingebunden werden, wie es beim FreeCommander möglich ist.

Ich hoffe, dass die folgenden Versionen des DC hier ein wenig Abhilfe schaffen. Ansonsten schonmal Hut ab vor den Programmierern. -Für mich Softwareperle der Woche :-)

Fazit

bwohl sich der Double Commander noch in der Betaphase befindet bin ich doch sehr positiv überrascht von diesem Programm. Es bringt von sich aus sehr viele Features mit, welche sich bequem über die Shortcuts aufrufen lassen. Ein zügiges Arbeiten ist damit garantiert. Bei mir kommt der Double Commander auf jeden Fall schon produktiv zum Einsatz. Für alle, die sich vorher noch nicht mit Dateimanagern beschäftigt haben lohnt ein Blick auf jeden Fall. Für diejenigen, die noch auf Suche nach Alternativen zu FreeCommander & Co. sind lohnt sich ein Ausprobieren ebenfalls.

[via svsload.com und raschix.de]